Wanderbericht 06. April „Streckarsch und Oppauer Haus“ PDF Drucken E-Mail
Donnerstag, den 01. Mai 2014 um 15:01 Uhr

 

Ein wunderschöner Frühjahrstag lockte 16 Wanderinnen und Wanderer zur Tour. Mit der Bahn fuhren wir nach Bad Dürkheim. Dann ging es hinauf zur Limburg, dem Ort wo 1869 von Eduard Jost der Text des „Pfälzer-Liedes“ verfasst wurde. Weiter führt uns der Weg zunächst durch das Eppental dann hinauf zu den „Drei Eichen“, dann wieder hinab zu den Teichen des „Oberen Poppental“. Dort erwartete uns der längste Anstieg des Tages, ca. zwei Kilometer, hoch zum „Weißen Stein, besser bekannt als „Streckarsch“. Einer unserer Gastwanderer stellte dann auch bereitwillig seinen ..... zu Demonstrationszwecken zur Verfügung. Das „Oppauer-Haus“, unser Einkehrort war jetzt nur noch 500m entfernt. Das war auch gut so, denn die Tanks waren recht leer und mussten dringend aufgefüllt werden. Unser nächstes Ziel nach der Einkehr war die vier Kilometer entfernte Wachtenburg. Vielleicht lag es an dem sonnigen Wetter, jedenfalls war auch dort ein kühles Getränk sehr willkommen. Der Rückweg zum Bahnhof verlief nach Plan, ebenso die Rückfahrt.

Fazit: Unsere beiden Wanderführer, Gerda & Bernd hatten für uns eine sehr schöne, abwechslungsreiche und auch knackige Tour ausgesucht, in einem Wandergebiet, dass noch viel hergibt, dies aber zeigt erst der nächste Wanderplan.

Auch diesmal hatten wir zwei Gastwanderer dabei, Ute & Reinhardt aus Ilbesheim, die wir an dieser Stelle nochmal grüßen

Wanderführung: Gerda & Bernd Sträßner