Bericht - Besuch beim SWR in Baden-Baden am 06. April Drucken
Donnerstag, den 25. April 2013 um 15:13 Uhr

Eine Wanderfahrt zum Südwestrundfunk Baden Baden veranstaltete die Ortsgruppe Edenkoben am 06.04.2013. Morgens um 8 Uhr war Abfahrt am Parkplatz im Letten. Mit 30 Teilnehmern war der Bus ausgebucht.

Die Fahrt wurde organisiert von dem ehemaligen Bezirksobmann Otte Neumann, der Mitglied in der Ortsgruppe Römerberg ist. Nach Ankunft in Baden Baden wurden die Gruppe von einem Vertreter der Sendeanstalt begrüßt. Er gab einen kurzen Abriß über die Geschichte des SWR, die Eigenheiten am Standort Baden Baden, den Produktionsablauf am Beispiel von Produktionen. Danach wurde die Gruppe in zwei kleinere Gruppen geteilt und durch die Studios geführt. Neben einem Kochstudio sahen wir auch die Räumlichkeiten einer SWR Fernsehserie. Auch sehr interessant waren die Werkstätten des Senders und das Archiv, das viele tausend Gegenstände für die Ausstattung von Produktionen einlagert. Nach der Führung gab es in einem dem Sender nahegelegenen Restaurant ein Mittagessen. Mit dem Bus fuhren wir dann zu einem Parkplatz nördlich des neuen Schlosses. Als Stärkung vor der anstrengenden Wanderung durch die Stadt gab es erst mal für jeden einen oder wer auch wollte 2 von Dorles Schnäpschen. Das neue Schloß, die ehemalige Residenz des Markgrafen von Baden eröffnete einen Blick auf den Marktplatz und die Merkurbergbahn. Umgeben ist der Marktplatz mitten in der Altstadt von der Stiftskirche, dem Dampfbad und dem Friedrichsbad. Die Stiftskirche, die wir dann besichtigten findet man erstmalig im Jahr 987 erwähnt und ist mit 1020 Jahren deutlich älter als der Speyerer Dom. Auch sehenswert war das Friedrichsbad und die noch besichtbaren römischen Bäder. Den Abschluß der Stadtführung machten wir in der Trinkhalle, die 1839 als einseitig offener Säulengang errichtet wurde.

 

Wanderführung: Otto Neumann, Wanderbericht: Ludwig Lintz