Wanderbericht 04.08.2013 - "Edenkobener Rutsch" Drucken

Punkt 9:00 Uhr am Sonntagmorgen hat sich unsere Gruppe zur Wanderung über die Edenkobener Rutsch getroffen. Bei bestem Sonnenschein sind wir zur Rietburgbahn und haben dort den Sessellift hoch zur Rietburg genommen.

Dort stießen noch einige weitere Wanderinnen und Wanderer zu uns und nach einem Exkurs über die Geschichte der Rietburg durch unseren Wanderführer ging es hinter der Rietburg am Wildgehege links vorbei durch den Wald. Ein herrlicher Weg über Gras und Moos umgeben von Wald!

Wir sind dann den Grenzweg hinunter zur Edenkobener Rutsch und haben dort von einem Mitwanderer viele detaillierte Informationen über die dortigen Grenzsteine bekommen. Bald ging es weiter bergab Richtung Amicitia-Hütte, wo wir bei unserer dortigen Kameradinnen und Kameraden eine ausgedehnt Rast gemacht haben und vieles Neues über die erst vor Kurzem renovierte Amicitia-Hütte unde die dabei verwendete Niedrig-Energie-Beleuchtung erfahren haben.
Frisch gestärkt ging es weiter am Bach entlang und dann wieder einige Zeit bergauf. Nach einiger Zeit gelangten wir an die Marien-Grotte. Der Ort lädt zum Verweilen ein und ist mit seinem schönen Ambieten eine besinnliche Rast.

Weiter ging es dann den Weg mit allerhand Skulpturen und der wunderschönen Aussicht weiter zur Rietania-Hütte, wo wir unsere Abschluss-Einkehr genossen haben.
Eine Wunderschöne Wanderung, die einige sicher noch einmal gehen werden.

Wanderführung: Helga Kunze & Wolfgang Renne
Distanz: 15 km